Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren oder

Mahr EDV gewinnt den großen Preis
des Mittelstandes 2018 [mehr]

Mahr EDV ist TOP 1 Arbeitgeber Berlins 2018 [mehr]

Mahr EDV - störungsfrei arbeiten

IT-Ausfall bei 83% der Unternehmen im Jahr 2018

26.04.2019

IT-Ausfall

83 Prozent der deutschen Unternehmen erlebten im Jahr 2018 einen IT-Ausfall. Dies ist das Ergebnis der nach 2014 und 2016 nun dritten Auflage der Studie Global Data Protection Index von Dell Technologies.

Der Global Data Protection Index

Im Auftrag von Dell befragten die Marktforscher von Vanson Bourne für den aktuellen Global Data Protection Index 2.200 IT-Entscheider aus Unternehmen und öffentlicher Verwaltung in 18 Ländern – darunter 200 aus Deutschland. Im Zentrum der Befragung, die in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Kanada, Mexiko, Brasilien, Südafrika, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Italien, der Schweiz, den Niederlanden, Australien, Japan, China, Südkorea, Indien und Singapur durchgeführt wurde, stand der Datensicherheits-Reifegrad.

IT-Ausfall bei über 80% der deutschen Unternehmen

Zu den alarmierendsten Auskünften der Studie gehört sicherlich der Hinweis, dass 83 Prozent der Unternehmen in Deutschland (weltweit 76%) 2018 einen IT-Ausfall erlebten.  Hauptproblem hierbei: ein unwiederbringlicher Datenverlust. 32 Prozent der betroffenen Unternehmen in Deutschland (27% weltweit) konnten ihre Daten laut Studie mit den vorhandenen Sicherheitslösungen nicht wiederherstellen. Das wären dreieinhalb Mal so viel Unternehmen, wie die Studie von 2016 angegeben hatte.

Die durchschnittliche Zeit eines IT-Ausfalls habe 22 Stunden betragen, im Durchschnitt beliefen sich die Kosten auf 675.000 EUR – die finanziellen Folgeschäden schwer bezifferbarer Imageverluste nicht eingerechnet.

Ursachen und Rahmenbedingungen des IT-Ausfalls

Laut Studie war die Wahrscheinlichkeit eines IT-Ausfalls bei Unternehmen mit mindestens zwei verschiedenen Anbietern von Backup-Lösungen um 68 Prozent höher als bei Unternehmen mit nur einem Anbieter. Wer bei seinen Datensicherheitslösungen auf mehrere Anbieter zurückgriff, erlebte als häufigste Art von Störungen: ungeplante Stillstände von Servern und Speichersystemen (50%), Ransomware-Angriffe (40%) und Datenverlust (37%).

Die Herausforderungen der Datensicherheit

Als größte Herausforderungen in Hinblick auf die Datensicherheit gelten der Studie zufolge: der nach wie vor anhaltende Trend zur Cloud, ein enormes Datenwachstum und das Einhalten von Vorschriften wie der DSGVO.

Haben Sie Fragen zur Datensicherung und efiizienten Backup-Lösungen: Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung für Firmen.

Wir sind über das Kontaktformular oder telefonisch erreichbar und freuen uns auf Sie.

» zurück
Passt Mahr EDV
zu meinem Unternehmen?

Sie suchen:

Anzahl PCs:

Ihre Postleitzahl:

Kostenlose Erstberatung für Firmen

Berlin+49 30 770192-200
Potsdam+49 331 981692-00
Düsseldorf+49 211 959582-00