Standortauswahl 7x in Deutschland
Mahr EDV Abbildung
Mahr EDV Flotte wird grüner – Hybrid Anteil wächst
Passt Mahr EDV
zu meinem Unternehmen?

Mahr EDV Flotte wird grüner – Hybrid Anteil wächst

28.07.2021

Im Zentrum des Klimaschutzes steht die Reduktion von CO2-Emissionen. Als IT-Dienstleister, der keine Kraftwerke oder Fabriken betreibt, sondern seinen Service auch vor Ort beim Kunden einlöst, sieht man bei Mahr EDV einen Hauptbeitrag der CO2-Einsparung in der umweltgerechten Optimierung der Dienstwagenflotte. Was bedeutet das in konkreten Zahlen?

Hybrid

Wachsender Anteil von Hybrid-Fahrzeugen

Mahr EDV setzt erst einmal grundsätzlich auf die Anschaffung vergleichsweise verbrauchsarmer Fahrzeuge und einen stetig wachsenden Anteil von Plug-In-Hybrid-Wagen an der Flotte. Dieser Anteil liegt im Moment bei 5%, noch in diesem Jahr wird der e-Anteil auf 10% gesteigert. Das hört sich, für sich betrachtet, zwar nicht hoch an, doch wird der durchschnittliche bundesweite Anteil von Hybridfahrzeugen an allen PKW auf der Straße jetzt schon beinahe um den Faktor 10 überschritten. Dieser liegt nämlich bei 0,58%.

Senkung des CO2-Ausstoßes

Im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt können sich auch andere wichtige Parameter bei Mahr EDV durchaus sehen lassen: Während der Durchschnitts-Normverbrauch aller bundesweit zugelassenen PKW bei 7,8 l/100 km liegt, weisen sämtliche Mahr EDV Dienstwagen einen Durchschnitts-Normverbrauch von 5,2 l/100 km auf. Während auf diesen Werten basierend alle bundesweit zugelassenen PKW durchschnittlich 160 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen, beträgt der durchschnittliche CO2-Ausstoß der Mahr EDV Flotte 120 Gramm pro Kilometer.

Hybrid

Schulungen und alternative Mobilität

Da Mahr EDV sich darüber bewusst ist, dass Normwerte allein noch nichts über den realen Verbrauch von Kraftstoffen und die entsprechenden CO2-Emissionen aussagen, diese vielmehr auch vom individuellen Fahrverhalten abhängen, gibt es immer wieder betriebsinterne Schulungen zu einem umweltschonenden Fahren und Schalten.

Darüber hinaus bietet Mahr EDV seinen Mitarbeitern auch die Möglichkeit, auf e-Bikes bzw. Fahrräder umzusteigen, sofern dies die jeweilige Arbeitssituation erlaubt. In manchen Fällen ist dies dann nicht „nur“ umweltfreundlicher, sondern sogar effizienter. Geringere Distanzen lassen sich in der Stadt ja beim heutigen Straßenverkehr häufig schneller mit dem Fahrrad als mit dem Auto überwinden.

„Wir haben in Sachen Klima- und Umweltschutz in den letzten Jahren schon Einiges erreicht, sind aber“, sagt Geschäftsführer Fabian Mahr um sein persönliches Fazit gebeten, „noch lange nicht am Ziel.“

(Quellen für die hier angeführten Daten sind das Tool Fleet Online vom VW Financial Service und für bundesweite Infos: statista.com)