Standortauswahl 8x in Deutschland
Mahr EDV Abbildung
Teamleiter-Event: Orchester dirigieren
Passt Mahr EDV
zu meinem Unternehmen?

Teamleiter-Event: Orchester dirigieren

21.10.2021

Bei Mahr EDV sind Fortbildungsseminare und Team-Events oft eine ganz besondere Sache, vor allem, wenn beides einmal zusammenkommt – wie letzten Samstag, dem 16.10. 21. Da nämlich erhielten 14 Führungskräfte der Mahr EDV die Gelegenheit, ein echtes klassisches Orchester zu dirigieren.

Orchester

„Klang durch Führung“

Die Idee dahinter: Führungskräfte gewinnen einen exklusiven Einblick in die Mitarbeiterführung, denn falsches oder richtiges Dirigieren führt zu einem unmittelbar hörbaren Feedback. Anders ausgedrückt:

„Was haben ein Orchester und eine Firma gemeinsam?! Beides muss klar geführt werden…also es gilt den Ton anzugeben! In der Firma ist es der Chef, beim Orchester der Dirigent. Und damit alles glatt läuft, braucht es klare Anweisungen. Worauf es dabei ankommt, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars „Klang durch Führung“ am vergangenen Wochenende in Potsdam gelernt.“ (Quelle)

Ob es beim Mahr EDV Führungskräfte Orchester-Event eher verstimmt oder doch harmonisch geklungen hat, kann man in einem Beitrag von Hauptstadt.TV überprüfen, der auch Erfahrungsberichte des Mahr EDV Teams enthält.

Orchester

Ein toller Tag

Die von Frank Smyrek und Alexander Hollensteiner konzipierte  und geleitete Managerschulung fand in der Pirschheide in Potsdam statt. 14 Teammitglieder der Mahr EDV, allesamt Führungskräfte oder angehende Führungskräfte, nahmen teil. Drei Kollegen sind extra aus NRW angereist. Nicolas Herpel (COO bei Mahr EDV) beschreibt den Tag so:

„Erst das unvergessliche Coaching-Event selbst, bei dem jeder viel neues über sich erfahren und nochmal ein ganz anderes Gespür dafür entwickelt hat, was es heißen kann, auf Mitarbeiter beim Dirigieren einzugehen. Danach gab es eine Tour mit einem Luxusshuttle durch Potsdam zum Restaurant. Dieses war (wie wir!) sehr familiär und hatte extra für uns geöffnet. Anschließend ging es gemeinsam weiter in eine Bar. Ein rundum gelungener Tag.“